Material Bio-Seide Ahimsa (Maulbeer) 20/2 aus GOTS zertifizierter Produktion, gewaltfrei (die Schmetterlinge dürfen schlüpfen), ungefärbt

Lauflänge 50 g = 500 m, Lace

Nadelstärke 2 – 2.5 mm

Pflege Handwäsche

 

Aufmachung

– Strange à 50 g (500 m)

 

Glänzende, sehr feine und superweiche Maulbeerseide zum Stricken und Häkeln

Die Seidenraupen der Ahimsa-Seide dürfen ganz normal in den Blättern des Maulbeerbaumes aufwachsen. Um die Raupen und Blätter dennoch vor anderen Insekten und Vögeln zu schützen, wird der gesamte Baum mit einer Art Moskitonetz bedeckt, statt mit Insektiziden, genetischen Sprays und Fungiziden behandelt. Sobald sich die Raupen verpuppt haben, werden die Kokons eingesammelt und an einem geschützten Ort aufbewahrt, bis der Schmetterling geschlüpft ist – ein Vorgang, der zwischen zwei bis vier Wochen dauern kann. Erst wenn die Schmetterlinge dann ihre Kokons verlassen haben, werden die Kokons ohne Einsatz schädlicher Chemikalien weiterverarbeitet.